Aktuelles

Liebe Eltern, liebe Kinder!

In den Kitas ist es ohne euch sehr ruhig geworden und wir vermissen euch sehr!

Wir hoffen euch und euren Eltern geht es gut!

Wir freuen uns schon auf die Zeit, wenn wir uns alle wieder sehen!

An dieser Stelle eine Idee der Sportjugend NRW, damit  ihr auch zu Hause Sport machen könnt, wenn ihr Lust dazu habt:

 

Sportjugend NRW und AOK bringen Familien in Bewegung

Landesweite Initiative: „Kibaz im Kinderzimmer“

Ausgleichende Bewegungs- und Spielanregungen für die Kleinsten trotz der aktuell stark begrenzten Freizeitmöglichkeiten:

Mit der landesweiten Initiative „Kibaz im Kinderzimmer“ hat die Sportjugend NRW zusammen mit der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST ein Internet-Angebot mit sportlich-fröhlichen Bewegungsideen für die eigenen vier Wänden konzipiert, das sich an Familien mit ihren Kindern (vor allem den drei- bis sechsjährigen Nachwuchs) richtet.

„Kibaz“ steht für das Kinderbewegungsabzeichen NRW, das die Kinder für gewöhnlich im Sportverein erleben. Jetzt fallen diese Veranstaltungen leider aus. Daher kommt das Kibaz in die Kinderzimmer und will Eltern mit ihren Kindern Möglichkeiten aufzeigen, auch auf kleinem Raum witzige, fantasievolle, actionreiche, aber auch ruhigere Bewegungsideen zu erproben.

Unter http://go.sportjugend.nrw/kiki stehen attraktive Spielvorschläge, auch thematisch passende Mal- oder Bastelvorlagen zum Download bereit. Denn: Es gibt viele gute Gründe für bewegtes Spiel zu Hause!

Unterstützt wird diese Initiative durch die beiden AOKs in NRW im Rahmen der bestehenden Gesundheitspartnerschaft mit dem Landessportbund NRW.

 

 

Buchsbaumzweige an Palmsonntag!

Was wäre Palmsonntag ohne einen Buchsbaumzweig?

Am kommenden Sonntag feiern wir Palmsonntag, doch können wir uns nicht im Gottesdienst treffen. Auch diesen Sonntag werden die Priester alleine am Altar stehen. Wir möchten jedem die Möglichkeit geben aus dem Palmsonntagsgottesdienst einen gesegneten Zweig nach Hause zu bekommen. Dazu haben wir uns folgendes überlegt: Wir, Familie Riemer, bereiten kleine Buchsbaumsträuße vor und bringen diese zu Pfarrer Plaßmann. Dieser wird sie am Palmsonntag im Gottesdienst um 9:45 Uhr (wird auf der Homepage der Kirchengemeinde übertragen) segnen. Dann holen wir sie wieder ab und verteilen sie an alle, die sich bei uns (Familie Riemer) melden.

Einfach anrufen unter 5679890 oder eine E-Mail an anke-riemer@web.de senden und Name sowie Straße mit Hausnummer angeben.

Die Kar-und Ostertage 2020 in St. Amandus

Palmsonntag 2020-Ideen.pdf (108,8 KiB)

 

 

 

CORONA-Seelsorge in St. Amandus

Die  Seelsorger und Seelsorgerinnen der Gemeinde St. Amandus in Datteln

möchten in dieser Krisenzeit einfach zu erreichen sein und den Kontakt zu Gemeindegliedern und Mitbürger/innen verstärken.

Deshalb ist werktags von 16-18 Uhr unter der Nummer 02363/5652-266 jemand aus dem Seelsorge-Team im Telefondienst.

Anregungen, Fragen, persönliche Anliegen, Kummer und Austausch sollen hier ihren Platz haben.
Es könnte eine gute Form sein, miteinander im Kontakt zu bleiben, wenn die „normalen“ Begegnungen so drastisch zurückgehen.

Die genaue Aufteilung der Personen findet man auf der homepage www.st-amandus-datteln.de
und in den in den Kirchen ausliegenden Wochenbriefen.

 

 

Für unsere Kinder: Regenbogenausmalbild-Wir bleiben zu Hause

23.03.2020:Aus unseren Kitas

 

Eine Herausforderung in der derzeitigen Situation besteht darin, die Infrastruktur aufrechtzuerhalten: Hierbei leisten auch unsere Tageseinrichtungen für Kinder einen wichtigen Beitrag, denn die dort tätigen Erzieherinnen und Erzieher stehen dafür ein, dass Kinder von Personen, die in anderen systemrelevanten Bereichen unabkömmlich sind, angemessen betreut werden.

Unsere Verbundleitung Andrea Herold berichtet, dass derzeit nur wenige Kinder eine Betreuung in den Einrichtungen benötigen, die genaue Zahl kann von Tag zu Tag variieren. Einrichtungen haben auch für nur ein Kind geöffnet, damit eine Betreuung in vertrauter Umgebung gewährleistet ist.

An dieser Stelle möchte ich, im Namen des Kirchenvorstandes, ausdrücklich unseren Erzieherinnen und Erziehern danken, die – auch und trotz eigener Sorgen und Nöte – verlässlich ihren Dienst tun.

Zugleich gilt ein Dankeschön auch den vielen Eltern, die verantwortungsvoll mit dieser Situation umgegangen sind und weiter umgehen.

Heinrich Plaßmann, Pfarrer

Wichtige Neuregelung ab 23.03.2020! Bitte lesen!

Anschreiben Eltern.pdf (38,9 KiB)

KITAS im Verbund sind geschlossen!

Alle Kitas in unserem Verbund sind derzeit auf Grund des Corona- Virus geschlossen!

Die Schließung gilt vorläufig bis zum Ende der Osterferien.

Bei dringenden Anliegen wenden Sie sich bitte an die Verbundleitung:

Andrea Herold

Telefonnummer: 02363-5652260

Infos zu Corona

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat heute (13.03.2020), wegen des sich ausbreitenden Coronavirus  beschlossen, dass die Kindertageseinrichtungen ab Montag dem 16.03.2020 vorläufig geschlossen bleiben!

Generell sind Eltern verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen.

Notfallplätzen sollen für die Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufsbereichen tätig sind, zur Verfügung gestellt werden. Diese Notfallplätze stehen nur dann nur zur Verfügung, wenn die Eltern keine andere Möglichkeit der Betreuung haben und wenn beide Elternteile, (Alleinerziehende ein Elternteil) in einem der durch die Landesregierung festgelegten, Bereichen arbeiten. (Aktualisierung zum 23.03.2020: Nur ein Elternteil muss in einem systemrelevante Beruf tätig sein)

Folgende Berufsgruppen sind benannt:

Ärzte, Pflegepersonal und weiteres Personal, das notwendig ist, um intensivpflichtige Menschen zu behandeln, sowie Bereiche der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur. Dazu zählen laut Erlass des Landes auch: Alle Einrichtungen, die der Aufrechterhaltung der Behindertenhilfe, der Kinder-und Jugendhilfe, Akteure der öffentlichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz) sowie der Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikationsdienste, Energie; Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Eltern die beide einer dieser Kategorien angehören und keine anderen Betreuungsmöglichkeiten haben, können einen Notbetreuung in der Kita in Anspruch nehmen. Im Zweifelsfall muss dies gegenüber der Einrichtungsleitung/der Verbundleitung per Arbeitgeberbescheinigung nachgewiesen werden.

Die Vorgaben der Landesregierung müssen konsequent umgesetzt werden, um eine Verbreitung des Coronavirus möglichst einzudämmen. Wir bitten um ihr Verständnis.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Einrichtungsleitung oder an die Verbundleitung.

Bitte denken Sie auch daran, dass Mittagessen für Ihr Kind aus dem Verpflegungsportal raus zu nehmen!


Am 31.01.2020 haben alle 6 Kitas im Verbund gemeinsam Gottesdienst gefeiert.

Seit 3 Jahren treffen sie sich gemeinsam in der St. Amandus Kirche um Maria Lichtmess zu feiern.

Zu diesem Familiengottesdienst sind traditionell alle Kinder der Kitas, sowie ihre Familien eingeladen. 

Das Thema in diesem Jahr lautete: "Mach dich auf und werde Licht!"

Gemeinsam mit Pfarrer Plaßmann und dem Seelsorgeteam, sowie den Mitarbeitern aus den Kitas wurde die Geschichte von Simeon und Hannah erzählt. Die Kinder waren aktiv mit eingebunden, indem sie Figuren zur Geschichte  aufstellten und Fürbitten sprachen. Es wurden viele Lieder gesungen und die Kita Kerzen entzündet sowie gesegnet. Im Anschluss gab es natürlich auch den Segen für alle die dabei waren.

Nach der Feierlichkeit in der Kirche,  waren alle eingeladen im Amandus Forum, bei Kaffee und Kuchen, Gemüsesticks und Saft, ins Gespräch zu kommen. Die Kinder konnten kleine Kerzen bekleben und,als Erinnerung an diesen Tag, mit nach Hause nehmen.

Wir hoffen dass, das Licht der Kerze sie noch eine kleine Weile begleiten wird und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, in dem wir wieder gemeinsam im Verbund Familiengottesdienst feiern werden.


Weihnachtsgrüße

Das Team der Tageseinrichtung für Kinder St. Josef wünscht allen Familien ein besinnliches Weihnachtsfest mit vielen wundervollen Momenten und einen guten Start in ein gutes, gesundes Jahr 2020! 

In der Zeit vom 23.12.2019 - 02.01.2020 ist die Tageseinrichtung für Kinder St. Josef in den Weihnachtsferien


Eine Familie räumt ab

Nun sind endlich die Gewinner unserer Kürbis-Schätz-Aktion bekannt. Auf dem Gramm genau, nämlich auf 8,99kg tippte der 11 jährige Tom Borkert. Die Mutter Maike Borkert-Gehrmann tippte um 10 Gramm zu hoch und erzielte somit den zweiten Platz. Doch damit nicht genug. Markus Gehrmann lag mit seinem Tipp 110 Gramm  unter dem eigentlichen Gewicht des Kürbis und war dann noch nah genug dran, um den dritten Platz zu erlangen. Wir gratulieren der Familie Borkert-Gehrmann und wünschen Ihnen viel Freude mit den Preisen!

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für all die Spenden, den tollen Einsatz des Fördervereins und allen Teilnehmer der Aktion!


Was wiegt denn unser Kürbis?

Eine tolle Aktion hat sich der Förderverein Kindergarten St. Josef e.V. ausgedacht!
Kommen Sie in die Kita St. Josef  und schätzen Sie welches Gewicht der gespendete Kürbis vom Hofladen Klöcker hat. Dann dürfen Sie eine oder auch gerne mehrere Karten kaufen und dort Ihren Schätzwert aufschreiben. Die Karte kostet 2,-€. Die letzte Möglichkeit noch Karten zu kaufen ist der 07.11.2019!
 
Auf Sie warten tolle Preise:
1. Preis: Gutschein für einen italienischen Abend für 2. Personen im Landhotel Jammertal
2. Preis: Verzehrgutschein im Wert von 30,-€ bei Nina's Vino's
3. Preis: ein Kinderspaghetti Eis bei der Eisdiele San Remo in Datteln
 
Wir wünschen Ihnen viel Glück und bedanken uns ganz herzlich bei dem Förderverein Kindergarten St. Josef e.V., dem Hofladen Klöcker, der Eisdiele San Remo, Nina's Vino's und dem Landhotel Jammertal für die tatkräftige Unterstützung und den tollen Spenden!

Ade, du schöne Kindergartenzeit

Für unsere 15 Vorschulkinder heißt es nun Abschied nehmen, denn auf sie wartet die Schule. In den vergangenen Wochen wurde es noch einmal richtig aufregend für sie. Gemeinsam mit einigen Erzieherinnen ging es zum Abschlussausflug in den Ketteler Hof nach Haltern am See. Hier wurde getobt, geklettert und gelacht.

Eine Woche später waren die Familien zur Abschlussfeier eingeladen. Begonnen haben wir mit einem Gottesdienst, bei dem die Kinder noch einmal auf ihre Kindergartenzeit zurückgeblickt haben. Im Anschluss wurde beim Buffet im Kindergarten gemeinsam in Erinnerungen geschwelgt und in die Zukunft geblickt.

Wir danken den Familien für das tolle Abschiedsgeschenk und die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Den Kindern wünschen wir einen tollen Start in der Schule und eine unvergessliche Zeit mit vielen neuen Freunden! Bis bald mal wieder!